psychosozial-header.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Ehrenamt
  3. Ehrenamt

Ehrenamt im BRK - hier werden Sie gebraucht

Das Bayerische Rote Kreuz ist dort, wo Menschen Hilfe benötigen - sei es nach einem Verkehrsunfall, einer Naturkatastrophe oder bei alleinlebenden Senioren. So unterschiedlich die Situationen sind, in denen Menschen Hilfe brauchen, so vielfältig sind auch die Aufgaben, die unsere ehrenamtlichen Helfer tagtäglich übernehmen.

Mehr als 400.000 Ehrenamtliche engagieren sich bereits neben Beruf, Studium oder Schule beim Deutschen Roten Kreuz. Es sind Menschen jeden Alters, jeder Hautfarbe und Religion und mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie helfen Menschen in Not.

Aktiv helfen - Ehrenamt beim BRK

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein freiwilliges Engagement im Bayerischen Roten Kreuz interessieren. Wir bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, sich sinnvoll für andere einzusetzen und Teil einer weltweiten Gemeinschaft zu werden.

  • Für alle Fälle - die Bereitschaften
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: D. Winter / DRK e.V.

    In allen kleinen und großen Notlagen können sich die Menschen auf unsere Bereitschaften verlassen - angefangen von der Erste-Hilfe-Ausbildung über die Versorgung von Verletzten nach Unfällen bis hin zum Sanitätsdienst.

  • Für junge Engagierte - das Jugendrotkreuz
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: M. Andreya / DRK e.V.

    Jugend hilft! – so lautet das Motto der ca. 5.500 Jugendgruppen, in denen sich bereits Kinder ab sechs Jahren engagieren. Sie organisieren internationale Begegnungen, leisten Erste Hilfe als Schulsanitäter oder lassen sich als Streitschlichter ausbilden. So werden Werte wie Toleranz und Verantwortung vermittelt. Das macht nicht nur Spaß, sondern auch stark für die Zukunft.

  • Für Unglücksfälle - der Betreuungsdienst
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: M. Handelmann / DRK e.V.

    Ein Unglücksfall trifft Menschen auf unterschiedliche Weise. Wenn Autofahrer in eisiger Kälte stundenlang im Stau stehen, ein Haus abbrennt, eine Flut ganze Lebensgrundlagen zerstört, sind die Betroffenen, auch wenn sie vielleicht nicht verletzt wurden, dennoch auf Hilfen wie Verpflegung, Unterkunft, Pflege oder Bekleidung angewiesen. Der Betreuungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilft Menschen in Not mit dem, was sie am dringendsten benötigen.

  • Für Tierfreunde - die Rettungshundearbeit

    Rettungshunde suchen zusammen mit ihren zweibeinigen Partnern nach Vermissten oder in Not geratene Menschen und haben schon viele mit feiner Nase und gutem Gespür vor dem Tod bewahrt. Die Lebensretter auf vier Pfoten sind dabei an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr einsatzwillig und stets zur Hilfe bereit.

  • Für Wasserratten - die Wasserwacht
    Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

    Die Ehrenamtlichen der Wasserwacht sind ganz in ihrem Element: Beim Einsatz in Schwimmbädern, an Flüssen, Seen und am Meer retten sie nicht nur Menschenleben, sie bilden auch Rettungsschwimmer aus und bringen Jung und Alt das Schwimmen bei. 

  • Für Kletterfreunde - die Bergwacht
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

    Der Berg ruft – viele folgen ihm und begeben sich in Gefahr. Die Bergwacht hat ein Auge auf alle Wanderer, Kletterer und Wintersportler und rettet Verletzte oder Vermisste.

Wer kann mitmachen?

Beim Bayerischen Roten Kreuz ist jeder willkommen, der anderen Menschen helfen will. Egal ob Sie sich im sozialen Bereich, im Rettungsdienst, der Wasserwacht oder in der Ausbildung von Rettungshunden engagieren wollen. Beim BRK findet jeder eine passende Aufgabe.

Übrigens: Auch Kinder und Jugendliche können bei uns mitmachen!